Freitag 08.08.2008

Wir wachen um 06:30 auf, sind aber noch total platt. Zum wach werden trinken wir erstmal ein paar Becher Kaffee, leider keine Grandé Latté. Bis Julia um halb zehn die Treppe runter getapst kommt hängen wir einfach nur blöde rum und schauen die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in Peking.

Heute wollen wir mit den Fahrrädern nach Fort Langley, angeblich die Gründungstätte von British Columbia. Die Bikes sind in einem außerordentlich (un)gepflegten Zustand, so dass wir schon Angst haben überhaupt am Ziel anzukommen. Die Laufräder haben einen so großen Widerstand, dass es und vorkommt als währen wir auf einer Bergetappe der Tour de France. Der Weg verläuft größtenteils am Fraser entlang. Die Strecke ist richtig schön, und wir philosophieren die ganze Zeit was wir für einen Spaß mit richtigen Mountainbikes hätten, was den Spaß den wir so schon haben nicht mindert.

Get the Flash Player to see this rotator.

Fort Langley stellt sich als totaler Touristenort heraus. Das Fort ist ein zum Museum umgebauter Holzverschlag und kostet 7.80 $. Naja, da muss man nicht unbedingt rein, alleine schon indianische Kunst in der Eingangshalle lässt nichts Gutes vermuten. So setzen wir uns mit einem Kaltgetränk vor den Eingang. Das Gesprächsthema darf man normalerweise gar nicht näher erläutern; über deutsche Kampfpanzer zu diskutieren ist ja noch im Rahmen, aber über die Überlegung, was eine damalige Armee auf Pferden gegen eben diesen gemacht hätte war schon wahnwitzig. Was kann man schon mit Pfeilen gegen deutschen Stahl anrichten?

Der Rückweg vergeht wie im Flug. Bevor wir zurück zu Julia fahren machen wir noch einen Abstecher zum Supermarkt um Fleisch zu kaufen. Der Grill will heute Abend wieder befeuert werden.

Das war wieder ein anstrengender Tag. Zum entspannen schalten wir die Wii an. Obwohl Julia die Wii schon bedeutend länger hat haben wir sie mal eben an einem Abend überholt (6% zu 52%).

Um 20:00 bringt ein Arbeitskollege den Firmen Van zurück. Das bedeutet, das Grillen wird heute an den Fluss verlegt. Heute gibt es anstatt der Biers lecker Weinchen.

Für heute reicht es dann, zuhause angekommen geht es dann zügig ins Bett.


Beispiel

so sieht hier ein Beispiel aus


 

based on YAML Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!